Ein Astronaut und Soziale Medien

von   Keine Kommentare

Ich wollte zwar nie Astronaut werden, aber das was Commander Chris Hadfield zuletzt von der ISS runtergefunkt hat war schon vielfach beeindruckend. Insofern sehe ich das auch so, dass der gute Mann mehr für die NASA an Öffentlichkeitsarbeit getan hat, als viele in den letzten Jahren vor ihm. Und v.a. will ich das Zeugs daher hier haben, obwohl es natürlich schon sonst überall zu lesen/sehen war 🙂

Seien es die vielen Bilder von da oben via seinem Twitter Account. Z.B. von Riyadh, Mekka oder auch tolle Wüstenbilder.

Oder eben das im All auf der ISS gedrehte Musik-Video zu David Bowie’s Space Odity.

Abgesehen davon, dass das Video natürlich gut gemacht ist, singt er auch noch selbst und v.a. gut. Bei seinen Online-Aktivitäten wurde er auf der Erde sehr von seinem Sohn Evan unterstützt.

Gizmodo hat noch ein Astro-Space-Awesome-Best-Of seiner Posts als Video zusammengefasst. Und dann gibt es da noch die Frage und mögliche Antwort, was das Video denn womöglich gekostet hat. Natürlich voll ernst gemeint.

Manchmal ist dieses Internet einfach <3


Tags: , , , , , , ,

Bilder von ganz weit oben

von   Keine Kommentare

Vor paar Tagen starteten ein paar Studenten der Oklahoma State University ein Experiment um kosmische Strahlung mittels eines neuen Sensors zu messen, bei dem sie eine Art Wetterballon auf rund 33 km Höhe steigen ließen. Aus welchen Gründen auch immer, wurde an den Ballon eine digitale Spiegelreflex Kamera gehängt.


Aus dem unten verlinkten Flickr Set

Im Abstand von 15 Sekunden machte die Kamera dann während des 105-minütigen Aufstiegs Bilder der folgenden Art, welches in der maximal Höhe von 33 km entstand. In der Summe wurden es > 500 Bilder.


Aus dem unten verlinkten Flickr Set

Auf dem Höhepunkt ihres Fluges war die Kamera nahezu dem Vakuum und Temperaturen von -51°C (-64°F) ausgesetzt und dennoch waren die einzig unbrauchbaren Bilder diejenigen, welche die Kamera nach dem Aufprall auf dem Boden machte. Und das auch nur, weil die Linse aufgrund der extremen Temperaturunterschiede nicht mehr durchsichtig war.
Krasser Versuch und einfach geile Bilder 🙂

Allerdings war die Kamera damit noch rund 1700 km von der Umlaufbahn entfernt, in welcher sich derzeit rund 5200 Müllobjekte befinden.


Bild von der Esa

Ich hätte ja schon gern Bilder von dort gesehen, auch wenn die Kamera das nicht lange überlebt hätte 😉 Ebenfalls hart, was für eine Menge Schrott innerhalb von 50 Jahren im All gelandet ist.

[ Pentax Forum via Flickr Blog | Flickr Set – ab sofort auch abonniert 😉 ]
[ Orbit Schrott via Gizmodo ]


Tags: , ,