Dubai

von   2 Kommentare

Zum ersten Mal ging es für uns am Montagsabends mit dem Flugzeug aus Saudi hinaus. Von den strengen Vorschriften der westlichen Flughäfen ist hier nichts zu spüren. Zu den Check-In Schaltern geht es durch ein Metalldetektor und auch das Gepäck wird durchleuchtet. Allerdings sitzt teilweise keiner an den Kontrollbildschirmen und das Piepsen interessiert niemanden. Nach der Ausreise ging es nochmal durch eine Kontrolle, diesmal saß tatsächlich jemand am Schalter. 🙂 Das Handgepäck der alleinreisenden Frauen wird schnell vor der wartenden Schlange aufs Band gelegt. Da sind die Männer mehr oder wenig geduldig und verständig. Bei einem Reisenden wurde das Handgepäck komplett auseinander genommen und ein Taschenmesser beschlagnahmt, bei anderem Gepäck hatte ich das Gefühl der Kontrolleur schaut weg. Das erweckt ein wenig den Eindruck, die Kontrolle und Beschlagnahmung geschieht nach Lust, Laune und Bedürfnis.
Ich wurde rausgewunken und durch einen Vorhang geschickt, dort ging es weiter durch einen zweiten Vorhang, damit auch ja keiner was sieht. Die Frau die wartete war allerdings eher an ihrem Handy interessiert als am Piepsen, dass ihr Metalldetektor von sich gab.

10150

Wir sind mit Air Arabia, einer Billigfluglinie nach Sharjah geflogen. Mit dem Taxi, der Auftakt zu vielen weiteren Fahrten, ging es zum Hotel. Schlafplätze hatten wir im Winchester Grand Apartment-Hotel gefunden. Der Taxifahrer wusste grob wo das Hotel zu finden ist, einer der wenigen.
Die Fahrt kostete uns 100 EAD, umgerechnet rund 20€ und war damit weitaus billiger als ein Flug nach Dubai.

Kleinere Probleme gab es noch beim Checkin. Offenbar war es für die Rezeption ungewöhnlich, dass eine Person zwei Zimmer gebucht hatte. Kurz drauf war auch das gelöst und wir aßen noch schnell von dem indischen Buffet im Hotelrestaurant, dann fielen wir müde ins Bett.

Diesen Artikel vollständig lesen »


Tags: , , , , , , , , , ,

tweetdigest: Die Kaaba und der größte Uhrenturm der Welt

von   Keine Kommentare
  • @wirbelwebber du sollst ja auch nicht immer alles aus dem Fenster hängen! #schniedel #kalt in reply to wirbelwebber #
  • Ist ein kurz aufflackernder TFT-Bildschirm nachdem er mit Wasserspritzern getroffen wurde, ein gutes oder schlechtes Zeichen? #fb #
  • Die Kaaba in Mekka aus für mich noch nicht gesehenen Perspektiven.Zusammen mit großer Turmuhr http://bit.ly/ae6gLe (@mobilyCIO @hosaa) #fb #

Tags: , , , , , , , , ,

Burj Dubai oder Chalifa – Relationen und Höhenangst

von   1 Kommentar

Vor einer halben Ewigkeit hatte ich an dieser Stelle bereits von „The World“ geschrieben. Der Sandaufhäufung vor Dubai, die die Welt nachbilden soll (und derzeit etwas kriselt). In den Kommentaren zum ersten Post ging es auch schon um den Turm. Here we go 😉

Wer es nicht mitbekommen hat: Heute wurde der ursprünglich Burj Dubai oder auch Turm Dubais genannte Turm in, man ahnt es, Dubai eröffnet. Der „wir klotzen statt zu kleckern“-Metropole im arabischen Raum.
Passend zur Eröffnung wurde der Turm umbenannt und trägt jetzt den Namen Burj Chalifa, nach dem Namen des Staatsoberhaupts in Abu Dhabi, als Dankeschön fürs Aushelfen in der finanziellen Krise Dubais vor kurzem.
Dass der Turm mit über 800 Metern das größte Gebäude der Welt ist dürfte jedem klar sein. Dabei ist die schiere Relation schon beeindruckend. Wenn man ihn mit dem Taipei 101 oder auch den Petronas Towers in Kuala Lumpur vergleicht. Passend dazu ist auch das folgende Video, welches ein 2,3 Gigapixel Bild zeigt, in welchem der Macher des Fotos herumscrollt. Das Bild gibt es wohl leider nicht frei verfügbar.

Wem das nicht reicht, kann sich den Turm bzw. die Aussicht nach unten, vom Turm ganz oben ansehen. Normalerweise geht für mich das Höhengefühl verloren, wenn ich diese in einem Video sehe, aber bei folgendem Video bleibt mir schon etwas Mulmiges im Magen 😉

UPDATE: Eben noch ein Video des bombastischen Feuerwerks zu Eröffungsfeier des Burj Dubai/Chalifa gefunden:


Tags: , , , , , , , ,