Namensverwechslungen

von   Keine Kommentare

Das mit Namen ist ja so eine Sache. Ich beschrieb es ja hier schonmal. Diesmal allerdings möchte ich auf eine Erfahrung hinaus, über die wir in der Familie früher bei anderen gewitzelt habe, aber mittlerweile bei uns selbst feststellen.

Das Verwechseln von Namen der Familienmitglieder.

Was das Ganze auch auf ein ganz anderes Level hebt ist die Vermischung von Kind- und Tiernamen. Ja, das bedeutet, dass wir öfter als uns lieb ist, den Kater oder die Katze mit dem Namen des Nachwuchses rufe. Umgekehrt natürlich auch…

„Gizmo, nicht den Mülleimer ausräumen – äh, Jannis!“
„Jannis, lass Tin…Gizmo in Ruhe!“
„Jannis, äh, Gizmo, maaan, Tinka! Nicht am Teppich kratzen!“
„Nicht an den Haaren ziehen, Jannis“ oO(Juhuu, richtiger Name!)

Eigentlich sollte es ja nicht so schwer sein drei Namen und die zugehörigen Personen/Tiere im Kopf zu verbinden. Offenbar aber doch. Betraf das bisher aber nur Kinder- und Tiernamen, hatte sich dieser Effekt zudem noch auf Namen von Kindern anderer Familien ausgeweitet.

Zumindest kann ich jetzt andere Familienmitglieder besser verstehen und daher ein mea culpa an die bisher Belästerten!

Stellt sich jetzt nur die Frage: Verkraften unsere Hirne mehr Kinder? 😉


Tags: , , , , , ,

tweetdigest: Unfreiwillig badende Katze

von   Keine Kommentare
  • Handy aus und es erst nach vier Stunden durch Hinweis von anderen merken. Dass mir das mal passiert, hätte ich auch nicht gedacht;) #
  • Die Neugier der Katze über eine gefüllte Badewanne kennt dann wohl doch eine Grenze: Baden wollten sie offenbar eigentlich nicht. #

Tags: , , ,

Ersteindruck zur PetPorte SmartFlap Katzenklappe

von   20 Kommentare

Manchmal werden aus Späßchen schneller Tatsachen als man denkt. Entsprechend haben wir uns von unseren Eltern ein echtes Hightech-Produkt für die Katzen aus Deutschland mitbringen lassen. Wie im letzten Artikel zur Katzenklappe beschrieben, wollten wir eine Klappe haben, die nur unsere Katzen hineinlässt. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: einmal mit Magnethalsband und einmal mit Chip unter der Haut der Katzen.

Letzteres war bei unseren beiden der Fall seitdem die beiden Fellgurken kastriert/sterilisiert und tätowiert sind. Auf Amazon hatte ich dann eben Klappen gefunden, die einen RFID-Chip ausliest (für bis zu 31 Katzen), eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (mittels 9V-Block), eine Dämmerungserkennung hat und verschiedene Programme mitbringt, um den Ein- und Ausgang der Katzen zu regulieren.

Derartige gibt es von PetPorte, die sog. Smartflap und von SureFlap die glachnamige SureFlap. Nach einigen Meinungen im Netz haben wir uns für die Smartflap entschieden, die stabiler und mechanisch besser gebaut sei.

17140-petporte-smartflap-katzenklappe

Im Auslieferungszustand kommt die Klappe komplett „offen“. Es kann also jede Katze rein und raus. Um das zu ändern, muss man die eigenen Katzen programmieren. Hierfür wird die Klappe in den Programmiermodus versetzt und die Katzen innerhalb von 30 Sekunden unter das Vordach gehalten. Da unter dem Vordach nur eine Drahtspule eingebaut ist, war auch meine Befürchtung unnötig, dass die Klappe mit den örtlichen Sommertemperaturen Probleme haben würde. Die Elektronik ist komplett auf der Innenseite und damit sowohl kälte- als auch hitzegeschützt.

17141-smartflap-spule

Zurück zur Funktionsweise: Hat man die Katze(n) programmiert, schaltet die Klappe auf Erkennung um und es kommen nur noch die Katzen herein, die man programmiert hat. In den letzten Wochen der Nutzung hat sich hierbei bei uns aber ein Problem gezeigt:
Es kommt sehr darauf an, wie der Chip bei der Katze eingepflanzt wurde! Bei Gizmo ist der Chip offensichtlich sehr gut auslesbar, sobald der Kater nur etwas mit dem Oberkörper unter das Vordach gelangt, piept die Klappe und gibt die Tür frei. Bei Tinka scheint der Chip entweder schief oder schlecht erreichbar zu sitzen. Er sitzt auch leicht seitlich und nicht oben auf dem Rücken. Es passiert also öfter, dass sie unter das Vordach geht und die Klappe nicht reagiert. Aktuell versuchen wir das dadurch auszugleichen, dass die Klappe niedriger montiert ist, als sie eigentlich sein sollte. Speziell Gizmo muß doch sehr durch die Klappe kriechen. Mal sehen, ob es damit dauerhaft zuverlässig funktioniert.

17145-smartflap-elektronik-usv
17144-smartflap-ausgang-verschluss
17143-smartflap-eingang-verschluss

Die mögliche Nachschaltung, über einen Lichtsensor, haben wir bisher nicht in Verwendung. Wir wollen die Katzen zwar Abends automatisch nur noch hereinlassen und den Ausgang versperren. Das automatische morgendliche Öffnen ist unsererseits aber nicht geplant, es geht aber nur automatisch in beide Richtungen. Daher verwenden wir abends zur Zeit den Tierarzt modus, mit dem man manuell auf „nur Eingang“ umstellen kann.

Ich fände für die Programmierung und Bedienung der Klappe ja eine Weboberfläche praktisch, aber das wäre dann wohl zuviel verlangte Spielerei 😉

Als nächste Entwicklung steht der fixe Einbau der Katzenklappe in ein durchgehendes Brett an. Dafür muss aber natürlich sicher sein, dass Tinka zuverlässig durch die Klappe kommt. Solange wir da experimentieren müssen, wird es bei der Lösung mit Karton, Klappe und darüber vier Regalböden bleiben.

17149-smartflap-mechanik-ausgang-geschlossen
17147-smartflap-mechanik

Die Klappe SmartFlap von Petporte kann ich also empfehlen und offenbar gibt es auch keine speziellen Chips, die die Katzen tragen müssen. Vermutlich sind das eh weltweit standardmässig die gleichen RFID-Chips.

Sobald die Klappe irgendwann mal fix eingebaut ist, werde ich dann noch berichten, inwiefern die doch recht instabil aussehenden Öffnungs- und Schließmechanismen (die kleinen Plastikhaken, siehe Fotos) auch einem rabiaten Kater standhalten 😉


Tags: , , , , , , , , , , ,

tweetdigest: Freigang für die Katzen

von   Keine Kommentare
  • @konqui dachte man bekommt gar keine Custom Roms aufs Milestone? Ist CM7 schon Android 2.3? #
  • @eckes allet Jute zum Burzeltag von uns beiden aus Saudi 🙂 Feier schön! 🙂 #
  • Erste Schritte mit der wiedergewonnenen Freiheit. Die Katzen dürfen unbegleitet raus. Aktionsradius aktuell nah auf ums Haus beschränkt. #fb #
  • Gesehen: Inception, Sherlock Holmes und The Expendables: In letzter Zeit haben wir uns Abends seit langem mal wi… http://bit.ly/gxZFcy #
  • Nach einem außergewöhnlich erlebnisreichen Tag schlafen die Katzen genauso wie kleine Kinder zu sonst ungewöhnlichen Zeiten 🙂 #fb #

Tags: , , , , , , ,

tweetdigest: Krieg der Katzen

von   Keine Kommentare
  • Scheinbar bekriegen sich die Katzen doch mehr als wir mitkriegen. Eben dem Kater eine Restkralle von Tinka aus dem Ohr gezogen o_O #fb #

Tags: , , , , ,