Hibiscus

von   Keine Kommentare

Zum letzten Geburtstag bekam ich neben einer Pflanze fürs Büro auch eine für vors Haus und dort blüht der Hibiskus nun immer wieder. Weswegen ich mit dem Hibiskus die vor drei Jahren zuletzt betriebene Reihe der Pflanzen-Fotos mit ihm fortsetze.

26583.JPG

Es ist sehr faszinierend wie schnell die Blüten auftauchen, aufgehen und auch wieder absterben. Die meiste Zeit also eine reine Grünpflanze und nur ab und zu zeigt man sich von der farbigen Seite.


Tags: , , ,

Gartenschlauchgewohnheiten

von   Keine Kommentare

Die Gewohnheiten von Menschen sind faszinierend. Und vor allem schwer vorher zusagen.

Wir kauften vor einigen Tagen eine dieser Gartenschlauch-Düsen. Primär, um das Wasserspielen des Nachwuchs auf der Terrasse leichter kontrollieren zu können. Wir wollten nicht immer ums Haus herum rennen müssen, um das Wasser an- und abzustellen. Abgesehen davon hat so eine Düse natürlich unterschiedlichste Spritzmethoden, in unserem Fall ganze 10 unterschiedliche Modi. Für den Kleinen natürlich traumhaft 😉
Für ihn war die Düse also ein voller Erfolg und ich rechnete damit, dass auch unser Terrassen/Veranda/Auto-Putzmann sich freuen würde und durch die vielen Düseneinstellungen vielleicht einfacher arbeiten könnte.

27039-gartenschlauch-und-duese

Ein paar Tage nach dem Kauf lag die Düse inklusive Schlauch-Verbindung vor dem Haus auf der Veranda und der Schlauch wieder ohne Düse auf dem Gehweg herum. Im ersten Moment dachte ich mir nicht viel, aber nach ein paar Tagen dasselbe Spiel. Die Düse hatten wir zwischenzeitlich wieder auf den Schlauch gesteckt, aber sie war wieder abgenommen worden.

Es ist offenbar so, dass unser Putzmann mit einer solchen Düse nichts anzufangen weiß. Wohlgemerkt, die Düse ist nicht kompliziert und er hat wohl auch andernorts schon eine Erklärung/Einführung in eine Düse bekommen (so man die denn bräuchte), aber er zieht es wohl vor, mit seiner Hand den Schlauch zu knicken und damit die Wasserstärke zu kontrollieren. Dass der Wasserspareffekt, den eine Gartenschlauchdüse mit sich bringt kein Argument ist, dürfte natürlich auch klar sein. Abgesehen davon frage ich mich, ob das spezifisch für Arbeiter von hier ist, oder ob man das auch in Europa finden würde. Vermutlich ist das einfach eine ganz individuelle Sache.

Wir machen also weiterhin das Spielchen, die Düse aufzustecken und er wird sie dann immer wieder abziehen. Und ich amüsiere mich darüber, wie ich mit meiner technikaffinen Einschätzung falsch lag, dass andere Vorteile für sich in Technik sehen und sich den Alltag damit erleichtern würden. Andererseits sind gewohnte Abläufe und Handgriffe ja auch nicht zu verachten 😉


Tags: , , , , , , ,

Ein Astronaut und Soziale Medien

von   Keine Kommentare

Ich wollte zwar nie Astronaut werden, aber das was Commander Chris Hadfield zuletzt von der ISS runtergefunkt hat war schon vielfach beeindruckend. Insofern sehe ich das auch so, dass der gute Mann mehr für die NASA an Öffentlichkeitsarbeit getan hat, als viele in den letzten Jahren vor ihm. Und v.a. will ich das Zeugs daher hier haben, obwohl es natürlich schon sonst überall zu lesen/sehen war 🙂

Seien es die vielen Bilder von da oben via seinem Twitter Account. Z.B. von Riyadh, Mekka oder auch tolle Wüstenbilder.

Oder eben das im All auf der ISS gedrehte Musik-Video zu David Bowie’s Space Odity.

Abgesehen davon, dass das Video natürlich gut gemacht ist, singt er auch noch selbst und v.a. gut. Bei seinen Online-Aktivitäten wurde er auf der Erde sehr von seinem Sohn Evan unterstützt.

Gizmodo hat noch ein Astro-Space-Awesome-Best-Of seiner Posts als Video zusammengefasst. Und dann gibt es da noch die Frage und mögliche Antwort, was das Video denn womöglich gekostet hat. Natürlich voll ernst gemeint.

Manchmal ist dieses Internet einfach <3


Tags: , , , , , , ,

Ausgebrannte Autos vor der Haustür

von   Keine Kommentare

Hach ja, das Thema Straßenverkehr in Saudi ist wohl wirklich eines, worüber man im Grunde Bücher schreiben könnte, um die Absurdität auszudrücken. Wir wurden gestern mal wieder extrem bei einem Überholmanöver geschnitten. Dass ich als Konsequenz beherzt auf die Hupe drückte wurde mit einer ordentlichen Vollbremsung quittiert. Irgendwie hatte ich intuitiv schon damit gerechnet, so dass es nicht zu einem Auffahrunfall kam, aber der Vorgang von gestern soll auch gar nicht das Thema sein.

Wer das Najd Compound kennt, weiß dass vor der Einfahrt eine Kreuzung aus zwei jeweils 3-spurigen Straßen liegt. Selbige war immer mal wieder Schauplatz heftiger Unfälle und wurde zuerst mit hier üblichen Bumps entschärft und zuletzt mit Ampeln, sowie baulich abgegrenzten Spuren zum Abbiegen ausgestattet. Die Ampeln waren zwar mindestens 3 Monate nicht aktiv, sind es aber nun seit etwa 4 Wochen.

erster_unfall

Durch die jetzt vorhandenen erhöhten Abgrenzungen kam es zuletzt zu zwei quasi identische Unfälle bei denen jeweils ein Auto quer auf einen solchen „Bordstein“ geriet, sich dabei wohl den Tank aufriß und ausbrannte. Beim ersten Mal muss das wenige Minute vor meinem Überqueren der Kreuzung gewesen sein und ich konnte noch so rund vier bis fünf Meter hohe Flammen beobachten.

2013-02-10 12.57.50
2013-02-10 12.57.54

Etwa eine Woche später, passierte das gleiche Schauspiel erneut und ich fragte mich unweigerlich: „Wie irre fahren die hier eigentlich?“ Nur um mir direkt selbst zu antworten: „Frag Nicht! Du kennst das doch mittlerweile“.

Derzeit hat die Ampel vor dem Compound tatsächlich dazu geführt, dass der Verkehr weit weniger chaotisch ist, als er es mal war. Ich bin mir aber sicher, dass auch weiterhin diese irren Unfälle passieren werden.


Tags: , , , , , , ,

Philips Avent SCD600 Video-Babyphone

von   Keine Kommentare

Wie schon beim Erfahrungs-Artikel über das Reer 8005 Wega beschrieben, war ein Ersatz-Video-Babyphone angesagt. Da wir mit dem Audio-only von Philips zufrieden waren wurde es das Avent SCD600.

Sender-Kugel

Der Sender besticht als erstes durch eine knutschelige Optik durch die Kamera Kugel. Gleichzeitig ist das ganz praktisch, da der Sender-Fuß innen magnetisch ist und so die Kugel in relativ beliebigen Positionen halten kann. Die Schiebe-Schalter an der Kugel sind aber relativ schwer zu betätigen und v.a. im Dunkeln schwer zu ertasten.

25514-kamera-kugel
25512-kamera-infrarot-led

Ansonsten gibt es noch 4 weiße LEDs die man als Nachtlicht anschalten kann, das aber nur am Sender und nicht via Empfänger.

Empfänger

Der Empfänger bietet übliche Funktionalität, also das Abspielen und Wählen von Schlafliedern, Helligkeitsregelung (wie auch beim Reer, reicht die niedrigste oder 2. niedrigste Helligkeitsstufe), sowie Umschalten zwischen Daueraktiv und der Aktivierung durch Geräusche.

25046-nacht-ansicht
25033-video-nacht-front

Funktionalität

Das Tag-Bild sieht fast nach einem Echtfarb-Bild aus und ist damit kein Vergleich zum Reer. Die Auflösung würde ich bei etwa VGA (640×480) einordnen. Die Auflösung ist im Vergleich zum Reer wie Tag und Nacht. Also sehr angenehm und detailreich. Das Nachtbild zeigt auch bei großem Abstand noch genügend, um zu erkennen (ob) etwas passiert und bei etwa einem Meter kann man teilweise die Atmung sehen. Die Infrarot-LEDs verrichten ihre Arbeit also sehr gut.

Der Akku hält bei uns so lange, dass wir den Empfänger im Gegensatz zum Reer auch öfter ohne Stromzufuhr betreiben. Einzig die Benachrichtigung über das Nachlassen des Akku ist rein visuell und nur einmalig akkustisch. Meiner Meinung nach nicht ausreichend, da man riskiert nicht mitzubekommen, wenn die Verbindung auf Grund des Akkus beendet wird.

Beim Empfang verhält sich das Avent auch wesentlich besser. Allerdings existiert auch hier das Problem, dass die Verbindung zusammenbricht, sobald unser Wlan stark funkt. Es bleibt nur bei Nutzung des Babyphone auf größere Datenmengen übers Wlan zu verzichten oder eben auf Kabelverbindung zur Datenübertragung zu wechseln. Abgesehen davon stellten wir fest, dass der Empfänger senkrecht stehen sollte, damit der Empfang stabil ist. Eine kleine Unterlage unter den die Standfuß-Gürtelklipp-Kombination und das nervige tüdeldüd, was bei jedem Verbindungsabbruch ertönt, gehörte der Vergangenheit an.

Fazit

Bis auf die etwas nervigen Verbindungsprobleme, kann man das Video-Babyphone sehr gut einsetzen. Allerdings sollte man sich über die nur einmalige Akku-Benachrichtigung im Klaren sein.

Zukünftiges

Sowohl bei Nutzung des Reer als auch des Avent jetzt habe ich mir laufend die Frage gestellt, wieso nach wie vor auf Standard-2,4Ghz Funktechnik gesetzt wird, statt sich einfach ins Wlan einzuklinken. Letzteres scheint jetzt zu passieren, denn es gibt einige Hersteller, die entweder entsprechende Baby-Video-Phones auf den Markt bringen oder aber Kameras auf den Markt bringen, die man auf Grund der Funktionalitäten eben als Baby-Phone einsetzen kann. Dabei wird dann auch gleich der nächste Schritt vollzogen: Die Appification, also dass es Apps für gängige Smartphones gibt, um das Kamera-Bild abzufragen.

Beispiele:
Wifibaby
Belkin WeMo Baby
Belkin Netcam
Vergleich einiger Baby-Video-Cams

Vermutlich werden also Geräte wie das Reer oder oben besprochenes Avent eher nur kurz als Geräteklasse vorhanden sein und ziemlich direkt von Video-Baby-Phones per Wlan und App abgelöst. Und vermutlich mittelfristig auch bei uns 😉


Tags: , , , , ,
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 29 30 Ältere