Vorfreudig

von   Keine Kommentare
vorfreude-2.jpg

Es gibt wenig, bei dem ich so sehr zustimmen würde, dass nur das selbst Erleben einem verständlich macht, was Eltern sein bedeutet.
Daher freuen wir uns sehr, diese Erfahrung nochmal machen zu dürfen und gleichzeitig durch die Facette „Geschwister“ zu erweitern.


Tags: , , , ,

tweetdigest: Auch unter der Woche in die Wüste

von   Keine Kommentare

Tags: , , ,

tweetdigest: Familien-Camel-Trail-Trip

von   Keine Kommentare

Tags: , ,

tweetdigest: Murphy Familienbesuch schlecht Wetter Gesetz

von   Keine Kommentare
  • Na klar, Familie kommt zu Besuch und genau in dieser Woche soll es den seltenen saudischen Regen geben. ->

Tags: , , , ,

Namensverwechslungen

von   Keine Kommentare

Das mit Namen ist ja so eine Sache. Ich beschrieb es ja hier schonmal. Diesmal allerdings möchte ich auf eine Erfahrung hinaus, über die wir in der Familie früher bei anderen gewitzelt habe, aber mittlerweile bei uns selbst feststellen.

Das Verwechseln von Namen der Familienmitglieder.

Was das Ganze auch auf ein ganz anderes Level hebt ist die Vermischung von Kind- und Tiernamen. Ja, das bedeutet, dass wir öfter als uns lieb ist, den Kater oder die Katze mit dem Namen des Nachwuchses rufe. Umgekehrt natürlich auch…

„Gizmo, nicht den Mülleimer ausräumen – äh, Jannis!“
„Jannis, lass Tin…Gizmo in Ruhe!“
„Jannis, äh, Gizmo, maaan, Tinka! Nicht am Teppich kratzen!“
„Nicht an den Haaren ziehen, Jannis“ oO(Juhuu, richtiger Name!)

Eigentlich sollte es ja nicht so schwer sein drei Namen und die zugehörigen Personen/Tiere im Kopf zu verbinden. Offenbar aber doch. Betraf das bisher aber nur Kinder- und Tiernamen, hatte sich dieser Effekt zudem noch auf Namen von Kindern anderer Familien ausgeweitet.

Zumindest kann ich jetzt andere Familienmitglieder besser verstehen und daher ein mea culpa an die bisher Belästerten!

Stellt sich jetzt nur die Frage: Verkraften unsere Hirne mehr Kinder? 😉


Tags: , , , , , ,