Hi Dad! Hilfe. Endlich Papa – Der Nachfolger von Caveman

von   Keine Kommentare

Manchmal funktioniert Werbung dann doch. Vor kurzem hörten wir von „Hi Dad! Hilfe, endlich Papa“, dem Nachfolgestück zu Caveman. Letzteres hatten wir bereist 2007 besucht. Da nun für Hi Dad! wieder Esther Schweins Regie führte zöckerten wir nicht lange und besorgten uns Karten für das Stück im Theaterhaus in Stuttgart.

Das Stück spielt nach der Hochzeit von Tom und Heike, um deren Beziehung es in Caveman gegangen war. Tom, in unserem Fall dargestellt von Martin Luding, beschreibt, wie sein Leben nach der Hochzeit aussieht und das ja eigentlich alles so ist, wie es aus seiner Sicht sein soll. Wären da nicht die immer wiederkehrenden Fragen der Verwandschaft, wann es denn nun bei ihnen soweit wäre. Von da geht es dann Schlag auf Schlag und Tom findet sich in esoterischen Geburtsvorbereitungskursen wieder über die er gekonnt lästert. Es darf natürlich auch nicht fehlen, wie er während der Schwangerschaft aus Loyalität seine Figur der von seiner Partnerin anpasst und fordert, dass zukünftig schwangere Männer ebenso Komplimente für diese Leistung erhalten mögen. Es folgt die Geburt mit seinen Chlichés und Fassungslosigkeit, hinsichtlich des schnellen Rauswurfs aus der Klinik, wo Tom und Heike doch noch gar nicht wüssten, was sie jetzt alles beachten müssten.

Was nicht fehlen darf ist die ausführliche Schilderung des Schlafmangels und der daraus entstehenden Machtspielchen zwischen den beiden. Wer also verliert beim Kampf um das Aufstehen müssen, um das Kleine zu versorgen. Am Ende zeigt sich Tom aber natürlich versöhnlich und bestätigt auch das Cliché, dass Kinder eine Erfüllung darstellen 😉

Natürlich spielt auch Hi Dad! wie schon Caveman mit allen Clichés rund um Schwangerschaft, Geburt und die Zeit mit dem Baby. Das aber sehr gekonnt. Dazu kam natürlich die Bühnenpräsenz eines Martin Luding, dem man natürlich die jahrelange Erfahrungen anmerkt. Allerdings merkt man auch, dass Luding die Rolle nicht nur spielt, sondern lebt. Das liegt wohl v.a. daran, dass Luding die letzten beiden Jahre mit seinem ersten Kind, genau die Erfahrungen machte, die er spielen soll und auch grade wieder in der Hochphase einer Schwangerschaft steckt. Somit also im Grunde weniger Theaterstück, als viel mehr vorgelebte Praxis- und Alltagserfahrung eines jungen Vaters 😉

Wer Caveman mochte, wird auch an Hi Dad! seinen Gefallen finden. Uns hat es jedenfalls schon gewisse Vorgeschmäcke mitgegeben 😉


Tags: , , ,

tweetdigest: Hi Dad endlich Papa Caveman Nachfolger

von   Keine Kommentare
  • Langsam fertigmachen für "Hi Dad!Hilfe endlich Papa" in Stuttgart.Nachfolger von Caveman. Bissel das Packen für den Auszug pausieren;) #

Tags: , , ,