tweetdigest: Alte SD failed und beginnende Regenzeit

von   Keine Kommentare


Tags: , , , , , , , ,

tweetdigest: 4 Stunden Unwetter über Riyadh

von   Keine Kommentare
  • Fast vier Stunden Blitz und Donner über Riyadh. Hat man ja auch nicht alle Tage;) #

Tags: , , , , ,

tweetdigest: Halsschmerzen vom Reden

von   Keine Kommentare
  • Wow! RT @kwerfeldein: Sacrebleu! http://t.co/CHKYzCH (ta) #
  • Meh, mal wieder Halsschmerzen. Vom vielen reden heute kommts aber wohl eher nicht, wäre dem so wäre ich ja dauerkrank… 😉 #

Tags: , , , ,

tweetdigest: Gewitter in Riyadh

von   Keine Kommentare
  • Blitz, Donner und Regen in Riyadh. Öfter mal was neues, aber halt doch ungewohnt, so in der Wüste 😉 #fb #
  • @joschi83 ich meine mehr gehört zu haben. Es gab aber auf jeden Fall mehrere Blitze 🙂 #regenzeit #riyadh #

Tags: , , , , ,

Funkenschläge

von   4 Kommentare

Durch seine Lage dürfte Riyadh sicher zu den trockensten Stellen auf der Erde gehören. Besser gesagt, eben so trocken, wie es in der Wüste ist. Das bringt so manches mit sich.

Eine dieser Dinge, ist die erhöhte Wahrscheinlichkeit für elektrostatische Aufladung. Sobald eine Luftfeuchtigkeit von 45% unterschritten ist, entsteht bei Reibung schneller Aufladung als dies bei feuchter Luft der Fall wäre. Laut unserer Wohnzimmerwetterstation haben wir meist so 30% und draußen wohl eher noch wenige, nämlich in Richtung unter 10%.

Jetzt ist es so, dass durch Bewegung natürlich auch immer Reibung im Spiel ist. Zum Beispiel auch beim Bewegen im Auto, wenn man mit den Schuhen über die Fußmatten fährt. Wenn man dann nicht aufpasst, bekommt man nach dem Aussteigen, beim Schließen der Tür ordentlich eine gelangt. Und mit ordentlich meine ich einen Lichtbogen von reproduzierbar bis zu 2 cm 😉
Da meine schwarzen Anzugsschuhe leider eine Vollkunststoffsohle haben, weiß ich schon im Voraus, dass ich mit diesen an den Füßen beim Aussteigen besonders vorsichtig sein muss beziehungsweise mich an eine Aussteigetechnik halten muss. Und bin ich hier beim Öffnen der Tür immer mit der linken Hand solange am Türrahmen, bis ich mit beiden Beinen ausgestiegen und auf dem Boden angekommen bin. Lässt man die Hand zu früh los oder war nur mit einem Bein am Boden, bevor man den Türrahmen los ließ, gibt es als Erinnerung eben wieder eine gewischt 😉 Mittlerweile habe ich mich an dieses bewusste Aussteigen aber schon so gewöhnt, dass mir eine statische Entladung schon einige Zeit nicht mehr passiert ist. Bevor ich mich daran gewöhnt hatte, war innerlich schon Vorbereitung auf den Schlag gegeben, sobald die Hand in Richtung Autotür zum Schließen ging. Mittlerweile bin ich beim Aussteigen aber wieder entspannt 😉

Die Katzen betrifft die erhöhte Wahrscheinlichkeit zur Aufladung natürlich auch. So höre ich öfter beim Streicheln der Panther das Bitzeln im Fell und frage mich dabei immer, ob sie das eigentlich spüren. Gewehrt haben sie sich allerdings noch nicht 😉 Fies ist, wenn eine gestreichelt wurde und die Nasen anschließend aneinander schnuppern. Da kann es dann schon vorkommen, dass ein kleiner Nasenblitz entsteht. Daran haben sie sich definitiv noch nicht gewöhnt, wenn man dem Blick der beiden danach Glauben schenken will 😉


Tags: , , , , , , , ,
Seiten: 1 2 Ältere