Mehrwertsteuer-Erstattung bei Wohnort im Ausland

von   27 Kommentare

Einer der Vorzüge eines Wohnsitzes im Ausland ist, die Möglichkeit in Deutschland mehrwertsteuerfrei einkaufen zu können.

Prinzipiell ist das relativ einfach. Mit den auszuführenden Waren geht es an der Grenze, also zum Beispiel am Flughafen in Frankfurt, zu Global Refund. Dort legt man die Rechnung(en) vor, zeigt die zugehörigen Gegenstände und kann sich mit einer passenden Quittung die Mehrwertsteuer an einem Automaten auszahlen lassen.

Bei diesem Vorgang ist aber zu beachten, dass derjenige der die Waren ausführt auch derjenige sein sollte, auf den die Rechnung läuft. Wir kennen zwar auch Fälle in denen die nachreisende Frau, Waren die der Mann gekauft hatte, ausführen durfte, aber das ist wohl nicht immer der Fall. Daher auf Nummer sichergehen. Im Reisepass muss natürlich auch der Wohnort im Ausland ersichtlich sein.

Die andere Variante ist, sich nachträglich an den Händler zu wenden. Das war bei uns dann notwendig, weil der Zoll die Ausfuhr durch Susanne nicht akzeptieren wollte. Allerdings benötigten wir dann natürlich weiterhin die Bestätigung, dass die Waren ausgeführt wurden. Hierfür ist in diesem Fall die jeweilige Botschaft im Ausland zuständig. Hier in Riyadh fallen je Rechnung 20 Euro Gebühr für die Bestätigung an. Zudem muss man angeben, wieso der Zoll die Ausfuhr nicht bestätigt hat. Durch die Gebühr lohnt sich der Aufwand also erst bei Rechnungs-Beträgen > 100 Euro.

Hat man die Bestätigung ist der Rest relativ stressfrei. Der Händler (in unserem Fall Amazon), will die Original-Rechnung, die Bestätigung und ein Ausweis-Dokument, in dem der Wohnort ersichtlich ist. Da es uns zu unsicher war, ob die Post von hier aus in Deutschland ankommt, haben wir den Brief dem Kollegen mitgegeben. Gestern kam dann auch schon die Bestätigung durch Amazon, dass wir eine Gutschrift erhalten. Begründung: „falsche Berechnung eines Artikels“. Darunter wurde dann ein imaginärer Preis des Artikels verwendet, um zusammen mit einer passenden „Mehrwertsteuer“ auf die uns zurückzuerstattende Mehrwersteuer zu kommen. Interessante Art der Buchung. Ich kann mir vorstellen, dass die Buchhaltung am Thema „Mehrwertsteuererstattung“ viel Spaß hat 😉

Noch zum Thema Fristen: ursprünglich dachte ich, der Zug mit der Erstattung für Waren die im April ausgeführt worden sind, wäre abgefahren. Aber scheinbar spielte das keine Rolle. Ich habe aber auch keine Anhaltspunkte gefunden, bis wann man die Erstattung noch in Anspruch nehmen kann. Daher bin ich also ganz froh, dass wir die nächste Erstattung im September direkt am Flughafen in Anspruch nehmen können 🙂


Tags: , , , , , ,

tweetdigest: Entscheidung für Sonos

von   Keine Kommentare
  • Meh, wenn ich die Lautstärke des Webradios vom Notebook höre, brauchen wir wohl wirklich bald eine andere Lösung in Form von @Sonos #
  • @thola glaube ich gerne,aktuell schrecke ich etwas vor den Kosten zurück und suche noch nach einer Alternative 😉 #sonos in reply to thola #
  • @thola kenn ich und auch die #vowe Mutter;)Vermutl. habt ihr eh bald eine Bestellung,die dann im Sept. mit nach Saudi geht #alternativlos 😉 in reply to thola #
  • Weiß jemand,wieso #wkw keine Mail bei neuen Nachrichten verschickt?Ist das wirklich, um die Nutzer sich immer wieder anmelden zu lassen? #
  • @joschi83 durchaus,aber dann ist es aus mit der Bewegungsfreiheit fürs Notebook:) in reply to joschi83 #
  • @thola stimmt!Total vergessen.Damit ist die Entscheidung dann wohl gefallen:-) #sonos in reply to thola #
  • Kann mal einer versuchen sich bei Amazon anzumelden und seine Bestellungen zu betrachten?Bei mir gibts den immer wieder kehrenden PW-Dialog #
  • .@xazya natürlich geht #amazon jetzt bei mir auch wieder… Ob das am zwischenzeitlichen Passwort-Reset lag, weiß ich nicht.Hmm #

Tags: , , , , , , , ,

tweetdigest: Amazon Doppelbestellerkennung

von   Keine Kommentare
  • Dieser tolle Effekt, wenn der Opera nach dem Standby die Netzverbindung nicht nutzen kann #neustart #
  • Ich glaube ich stell das Blog von php mit mod_fcgi auf mod_php um. Mehrnutzersicherheit brauch ich ja nicht und aktuell laufend #500er #gna #
  • @joschi83 unabhängig von der Codqualität (die ich nicht beurteilen kann) glaube ich nicht, dass #s9y ähnlich viele Plugins bietet wie #wp 😉 in reply to joschi83 #
  • In einem mehrstöckigen Haus macht die Nutzung von ICQ/IM sogar richtig Sinn 😉 #
  • Amazon hat Doppelbestellungserkennung. Sehr praktisch, bei Serverfehlern 🙂 #
  • Erste Abschiedsfeier rum und dazu gabs eine Pseudo-Whiskey-Verkostung http://bit.ly/bB5Hwn #
  • Umzug des Rootservers heute Nacht oder nicht? #hmmm #

Tags: , , , , , , , ,

Frustrierende Verpackungen

von   Keine Kommentare

Zu Weihnachten fiel sie mir mal wieder auf: die Verpackungskunst, die manch Hersteller vermutlich aus Gründen der Produktdarstellung, verwendet.

5281-taschenlampe_verpackung_patent.jpg

So ziert die Verpackung meiner LED-Taschenlampe den Hinweis, einem Patent zu unterliegen, was aber eher dem Spiegel, der im 45° Winkel unterhalb des Lampenkopfes angebracht ist und damit einen Test der Lampe noch innerhalb der Verpackung ermöglicht, als der schnöden Volltransparentplastikverpackung zu verschulden sein dürfte.

5283-taschenlampe_spiegel.jpg

Jedenfalls stellt eine solche Verpackung, auf den ersten Blick erkennbar die schlechteste Variante dar ein Produkt zu verpacken. Denn wie bekommt man das Produkt aus der Verpackung ohne sich einen abzubrechen, oder auf Werkzeuge zurückgreifen zu müssen. Ich bin schlussendlich bei einer Schwere gelandet.

5286-taschenlampe_ausgepackt.jpg

Dass eine solche Verpackung auch ein Grauß für Versandhändler sein dürfte ist klar. Schließlich stellt sich die Frage wie ein innerhalb von 14 Tagen zurückgesendetes Produkt mit einer solchen Verpackung wiederverkauft werden soll. In jedem Fall mit Mehrkosten verbunden.
So verwundert es dann auch nicht, dass Amazon vor kurzem genau diesen Absurditäten der Verpackungsindustrie den Kampf ansagte und das Frustration-Free-Packaging eingeführt hat. Sinds derzeit auch nur 19 Produkte aus dem Angebot (und wurden seit dem Start Anfang November auch nicht mehr), bleibt doch zu hoffen, dass es im Laufe der Zeit mehr werden und dieser Verpackungsunsinn nicht nur beim Versandhandel verschwindet. Meine Card-Reader waren nämlich auch so dämlich verpackt…


Tags: , , , ,
Seiten: Neuere 1 2 3
_uacct = "UA-344406-1"; urchinTracker(); {lang: 'de'} var pkBaseURL = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://cratoo.de/piwik/" : "http://cratoo.de/piwik/"); document.write(unescape("%3Cscript src='" + pkBaseURL + "piwik.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E")); try { var piwikTracker = Piwik.getTracker(pkBaseURL + "piwik.php", 1); piwikTracker.trackPageView(); piwikTracker.enableLinkTracking(); } catch( err ) {}