Ersteinreise für die Familie

von   Keine Kommentare

Nach etwas mehr als einem Jahr, kam am Donnerstag Abend/Nacht die Familie das erste Mal zu Besuch. Der in Anspruch genommene Behindertenservice in Frankfurt fuhr alle mit einem Art Golfkarren vom Checkin zur Security. Dahinter ging es mit einem weiteren Karren direkt zum Gate. Der Rollator war beim Checkin aufgegeben worden und war dann auch direkt in Istanbul beim Zwischenstop zur Verfügung. Der Helfer mit dem ebenfalls angebotenen Rollstuhl musste somit nicht in Anspruch genommen werden. Die Behindertenunterstützung, war von Frankfurt in Istanbul automatisch ebenso beantragt worden. Selbiges konnte dann von Istanbul auch für Riyadh beantragt werden, so dass in Riyadh direkt am Flugzeug jemand zur Verfügung war, der mit dem Rollstuhl aushalf. Dies führte auch dazu, dass alle innerhalb von 5 Minuten durch die Einreise durch waren und die längste Zeit mit dem Warten auf das Gepäck verbracht werden durfte.

In Summe lief die Behindertenunterstützung an allen Flughäfen also reibungslos und zudem auch noch kostenlos.

Seitdem haben wir in ersten Rundfahrten Riyadh unsicher gemacht und Rundgänge durchs Compound gabs natürlich auch schon. Nach den bisherigen Rückmeldungen, fallen offenbar die vielen Geröllhaufen in Riyadh durchaus auf 😉

Später geht es noch in die Kingdom/Mumlaka Mall und auf die Skybridge im Kingdom Tower, solange der Turm noch der höchste in Saudi ist 😉


Tags: , , , , , , , ,

Nass- statt Trockenrasur

von   7 Kommentare

Nach Jahren der motorisierten Trockenrasur bin ich jetzt doch mal versuchsweise auf Nassrasur umgestiegen. Geschah aus einer Bierlaune heraus. Ok das mit der Bierlaune hier in Saudi triffts vielleicht nicht ganz 😉

Jedenfalls muss ich schon sagen, dass sich so eine Nassrasur um einiges „rasierter“ anfühlt als mit meinem alten Philishave. Ob das jetzt am Rasierer lag oder doch an der Nassrasur kann ich nicht wirklich beurteilen.

5950-gillette-fusion-rasierer_

Auf den ersten Blick war hier im Carrefour nichts anderes zu kriegen als die bekannten Gillette Rasierer. Ich muss allerdings auch sagen, dass sich Gillette keinen Gefallen mit so vielen unterschiedlichen Rasierern tut. Ich stand etwas überfordert vor dem Regal und wusste nicht wo jetzt der Unterschied zwischen den ganzen Fusion zu sein schien. Schlussendlich wurde es dann einer ohne „Power“, also keine Batterie und kein schwingender Kopf. Ich wollte ja weg von der Motorisierung 😉

Mal sehen, ob ich unter den Nassrasierern bleibe. Zeitlich nimmt es sich, entgegen meiner Erwartung, nichts. Insofern bliebe höchstens der Kostenfaktor. Die Klingen sind ja nicht wirklich billig, aber vielleicht mag ja Gillette eine Feldstudie über Nassrasur im mittleren Osten machen?! 😉


Tags: , , , , ,

Besuch am Horizont

von   Keine Kommentare

Mittlerweile ist alles fest gezurrt und wir erwarten unseren ersten Besuch in Saudi. Den Anfang machen der Einfachheit halber unsere Eltern, für die es mit den saudischen Visa am einfachsten ist. Prinzipiell war das auch nicht wirklich schwer: benötigt wurden lediglich Geburtsurkunden von uns, sowie Heiratsurkunde…

Problematischer war da schon der Flug. Offensichtlich ist der Reisezeitpunkt Ende April mit Sommer so ziemlich der teuerste. Mit einem Zwischenstopp in Istanbul konnten wir dann aber doch in der Preisregion von ~550 Euro für einen Flug aus Deutschland im preisgünstigsten Bereich landen. Ohne Direktflug ist das zwar weniger angenehm, aber die 300 Euro mehr für einen Direktflug mussten dann doch nicht sein.

Wer sich erinnert, dass unser Weggang nach Saudi im März 2010 war, kann sich entsprechend denken, dass wir nach dem ersten Jahr hier nicht wieder zurückkommen und zumindest ein weiteres Jahr hier sein werden. Ich habe die Tage meine Vertragsverlängerung unterschrieben. Für die meisten war das offenbar schon im voraus klar. Zumindest konnte ich das der ein oder anderen Konversation die letzten Wochen entnehmen. Hiermit aber auch hochoffiziell: Wir bleiben auch 2011 in Saudi-Arabien 😉

Und ich bin jetzt erstmal gespannt, wie es unseren Eltern hier gefällt 🙂


Tags: , , ,

In der Wüste viel Neues

von   Keine Kommentare

Aktuell frage ich mich, wie ich noch im November eine Posting-Frequenz von Beiträgen alle 1-2 Tage halten konnte. Nachdem Susanne gestern über ihren nicht nutzbaren freien Tag am Samstag schrieb, nehme ich das Mal zum Anlass, hier wieder etwas mehr Aktualität Einzug halten zu lassen.

Seit einiger Zeit bin ich in der Firma doch sehr gut beschäftigt, so dass an Feierabend eher gegen 18 Uhr zu denken ist. Unter anderem die neue Website der Detecon Al Saudia hat mich etwas auf Trab gehalten.

Die Katzen dürfen nun auch schon einen Monat alleine aus dem Haus, was für uns bedeutet, dass sie Abends wesentlich entspannter sind und vielfach nur schlafen. Zu ihrem Freigang die Tage noch mehr 🙂

Wir erwarten mit unseren Eltern nun auch das erste Mal Besuch. Sie werden uns Ende April für eine Woche besuchen und wir befinden uns da auch schon in Vorbereitungen. Für meine Mutter wird es der erste Flug sein und wir hoffen, dass wir noch irgendwie an einen günstigen Direktflug kommen können. Offenbar gibt es da derzeit erhebliche Preissteigerungen, so dass der übliche Lufthansa-Flug derzeit 860 statt 560 Euro kostet.

Und natürlich beobachten wir die Nachrichten rund um Lybien, Bahrain, Jemen usw. sehr genau.

Soviel von hier. Auf dass das nächste Update, wieder regelmäßiger erfolgt 😉


Tags: , , , , , ,

Was ein Jahr 2010

von   Keine Kommentare

Nach 2008 und 2009 war ich mir relativ sicher, dass 2010 ein etwas ruhigeres Jahr werden würde. Eine Verlobung, sowie Studien-Abschluss und Hochzeit sind ja doch etwas schwer zu toppen. Mit Ende 2009 deutete sich aber dann doch an, dass 2010 nicht ruhiger sondern abenteuerlicher in anderer Weise werden würde.

So stand dieses Jahr dann auch ganz im Zeichen von Saudi-Arabien und unserem neuen Lebensmittelpunkt mitten in der Wüste. Der Jahresbeginn war geprägt von Vorbereitungen und Abschieden, die zweite Jahres-Hälfte dann vom Einleben und auch Kontakten knüpfen. Dass wir auch viel unterwegs waren, dürfte man hier auch mitgelesen haben. Jedenfalls kann ich langsam nachvollziehen, wieso manch einer dem Fliegen nichts mehr abgewinnen kann und es als lästig empfindet. Mir geht es bei Flughäfen, dem Warten und so weiter, genau so. Das Fliegen als solches finde ich aber noch immer spannend 🙂

Vom Warten hatten wir Ende des Jahres bei unserer großen Reise nach Chile dann aber doch genug. Der Urlaub war klasse, die Verzögerung bei Hin- und Rückreise, weniger. Entsprechend war unser Maß an weiteren Wartereien für das Jahr über erfüllt.

In jedem Fall wird mir dieses Jahr aber als weiteres großes Abenteuer in Erinnerung bleiben und diesmal gehe ich einfach nicht davon aus, dass 2011 ruhiger wird. Vielleicht wird es es dann gerade erst recht oder auch nicht 😉


Tags: , , , , ,
Seiten: Neuere 1 2 ... 4 5 6 ... 44 45 Ältere