Mehrwertsteuer-Erstattung bei Wohnort im Ausland

von   27 Kommentare

Einer der Vorzüge eines Wohnsitzes im Ausland ist, die Möglichkeit in Deutschland mehrwertsteuerfrei einkaufen zu können.

Prinzipiell ist das relativ einfach. Mit den auszuführenden Waren geht es an der Grenze, also zum Beispiel am Flughafen in Frankfurt, zu Global Refund. Dort legt man die Rechnung(en) vor, zeigt die zugehörigen Gegenstände und kann sich mit einer passenden Quittung die Mehrwertsteuer an einem Automaten auszahlen lassen.

Bei diesem Vorgang ist aber zu beachten, dass derjenige der die Waren ausführt auch derjenige sein sollte, auf den die Rechnung läuft. Wir kennen zwar auch Fälle in denen die nachreisende Frau, Waren die der Mann gekauft hatte, ausführen durfte, aber das ist wohl nicht immer der Fall. Daher auf Nummer sichergehen. Im Reisepass muss natürlich auch der Wohnort im Ausland ersichtlich sein.

Die andere Variante ist, sich nachträglich an den Händler zu wenden. Das war bei uns dann notwendig, weil der Zoll die Ausfuhr durch Susanne nicht akzeptieren wollte. Allerdings benötigten wir dann natürlich weiterhin die Bestätigung, dass die Waren ausgeführt wurden. Hierfür ist in diesem Fall die jeweilige Botschaft im Ausland zuständig. Hier in Riyadh fallen je Rechnung 20 Euro Gebühr für die Bestätigung an. Zudem muss man angeben, wieso der Zoll die Ausfuhr nicht bestätigt hat. Durch die Gebühr lohnt sich der Aufwand also erst bei Rechnungs-Beträgen > 100 Euro.

Hat man die Bestätigung ist der Rest relativ stressfrei. Der Händler (in unserem Fall Amazon), will die Original-Rechnung, die Bestätigung und ein Ausweis-Dokument, in dem der Wohnort ersichtlich ist. Da es uns zu unsicher war, ob die Post von hier aus in Deutschland ankommt, haben wir den Brief dem Kollegen mitgegeben. Gestern kam dann auch schon die Bestätigung durch Amazon, dass wir eine Gutschrift erhalten. Begründung: „falsche Berechnung eines Artikels“. Darunter wurde dann ein imaginärer Preis des Artikels verwendet, um zusammen mit einer passenden „Mehrwertsteuer“ auf die uns zurückzuerstattende Mehrwersteuer zu kommen. Interessante Art der Buchung. Ich kann mir vorstellen, dass die Buchhaltung am Thema „Mehrwertsteuererstattung“ viel Spaß hat 😉

Noch zum Thema Fristen: ursprünglich dachte ich, der Zug mit der Erstattung für Waren die im April ausgeführt worden sind, wäre abgefahren. Aber scheinbar spielte das keine Rolle. Ich habe aber auch keine Anhaltspunkte gefunden, bis wann man die Erstattung noch in Anspruch nehmen kann. Daher bin ich also ganz froh, dass wir die nächste Erstattung im September direkt am Flughafen in Anspruch nehmen können 🙂


Tags: , , , , , ,

27 Kommentare zu “Mehrwertsteuer-Erstattung bei Wohnort im Ausland”

  1. Sanne Germany Mozilla Firefox Ubuntu Linux   am:

    Kleine Korrektur, es gibt ein Gesetz nach dem jede Botschaft die 20€ verlangen muss, das ist also nicht nur hier in Riad so.


    Antworten
  2. Matthias European Union Opera Linux   am:

    Öhm krass, Sachen gibt es. Da lohnt es sich doch fast schon, an einer Grenze zu leben. 🙂 Ich muss allerdings gestehen, dass mir eh nicht ganz klar ist, warum die Mehrwertsteuer nur von Privatpersonen gezahlt werden muss.


    Antworten
  3. Andi Saudi Arabia Opera Windows   am:

    Naja nicht unbedingt, denn nur weil du in Deutschland Mwst.-befreit einkaufen kannst, heisst das ja nicht, dass du im anderen Land nicht doch Zoll-Gebühren hast. Die fallen hier in Saudi allerdings weg, weswegen das mit der Mehrwertsteuer sich sehr bemerkbar macht. Innerhalb der EU ist das wiederrum eh nicht gewinnbringend.
    Und wegen Firmen/Privatpersonen, weiß vermutlich Susanne mehr 😉


    Antworten
  4. Burkhard Germany Mozilla Firefox Windows   am:

    Vielleicht kann mir jemand Auskunft erteilen. Bin mit einer Filipina verheiratet und wir leben z.Zt. in Deutschland. Werden in einigen Monaten in die Philippinen auswandern. Möchten von hier einige Sachen, Waschmaschinen, Computer usw., alles neu, mitnehmen. Allerdings werden diese Gegenstände mit dem übrigen Hausrat im Container versand. Kann ich für die neu angeschafften Sachen die Rückerstattung der Mehrwertsteuer beantragen und muss ich dann auch zur Botschaft in Manila. Vielen Dank


    Antworten
  5. Andi Saudi Arabia Mozilla Firefox Windows   am:

    Hallo Burkhard, sorry wegen der verzögerten Antwort:
    ich kann dir nur von meiner Erfahrung her Informationen weitergeben. Inwiefern das allgemeingültig ist weiß ich nicht:
    Damit du die Mehrwertsteuer zurückerhalten kannst, musst du bei der Ausfuhr nachweisen können, dass dein Wohnort im Ausland liegt. Da du zum Zeitpunkt der Ausfuhr aber noch nicht im Ausland lebst, fürchte ich wird das mit der Erstattung schwer. Glaube auch nicht, dass das nachträglich in Manila möglich ist. Drücke dir aber die Daumen 🙂


    Antworten
  6. Tom Germany Mozilla Firefox Windows   am:

    wie geht denn das mit global refund genau?
    brauch ich in frankfurt am flughafen NUR die rechnung und die dazugehörigen waren oder sonst noch was von global refund (heisst glaub mittlerweile global blue)?
    im netz findet immer so viel wegen irgendwelchen tax free cheques von global….
    geht das generell mit jedem verkäufer/jeder rechnung/ware?
    würd mich über ne baldige antwort freuen da es bald wieder in die neue wahlheimat (russland) geht!


    Antworten
  7. Andi Google Chrome Ubuntu Linux   am:

    Hi Tom, mit Global Refund haben wir nur das eine Mal was gemacht und das unfreiwillig, weil Karstadt es über Global Refund abwickelte.
    Ich denke du wirst Rechnung und die Zollbestätigung über die Ausfuhr brauchen, damit du es bei Global Refund direkt zurückbekommst. Würde ich allerdings nicht empfehlen, da Global Refund einiges an Gebühren abzieht.
    Wir sind immer nur hin und haben die Rechnung in Kombination mit dem Formular vom Zoll abstempeln lassen und nach der Ausfuhr entweder jemandem mitgegeben, damit er es in Deutschland in den Briefkasten wirft um es zum entsprechenden Händler zu senden oder es selbst eingeworfen.
    Hoffe das hilft.


    Antworten
  8. Carina Australia Safari Mac OS   am:

    Hallo ihr, ich bin grade durch zufall auf die seite gestossen, endlich mal ein paar antworten 🙂
    eine frage haette ich allerdings dennoch, wenn ich nun die ware nicht beim haendler direkt kaufe sondern online sagen wir ueber amazon, ist es mit der entsprechenden rechnung dennoch moeglich die tax zurueck zu bekommen? oder wie laeuft das in diesem fall? oder gibt es generell keine chance steuern von einem onine kauf zurueck zu bekommen?
    achso und muss der haendler generell was auf diesem formular dass es im internet gibt ausfuellen oder macht man das selbst und geht damit dann zum zoll am flughafen? und wie wuerde das bei einem online kauf ablaufen?
    wuerde mich sehr ueber eine baldige antwort freuen!! vielen dank schon einmal 🙂


    Antworten
  9. Andi Saudi Arabia Mozilla Firefox Windows   am:

    Carina, ob online oder offline Kauf, zur Ausfuhr musst du mit den Waren am Zoll vorbei, um die Ausfuhr durchzuführen und damit die Mehrwertsteuer zurück erhalten zu können.
    Was also meines Erachtens nach nicht möglich ist und ich aus deiner Frage herauslese, ist die Sachen online zu bestellen und sich zuschicken zu lassen und trotzdem die Mwst. zurück zu bekommen. Die einzige Möglichkeit, die ich dafür sehe, wäre, wenn du innerhalb von 3 Monaten nach dem Kauf mit den Sachen wieder nach Deutschland einreist und dann bei erneuter Ausreise beim zoll vorbeigehst.

    Zusammengefasst: ob online oder offline, musst du mit den Waren, samt Rechnung und von dir ausgefülltem Ausfuhrformular beim Zoll vorbei und abstempeln lassen. Danach gehen die beiden Sachen zurück an den Händler, der dir dann die Mwst. erstattet.
    Hoffe das hilft 🙂


    Antworten
  10. Arnito Mozilla Firefox Windows   am:

    Hallo, ich schreibe nochmal auf, wie ich das verstanden habe: 1. ich kaufe die ware online, 2. ich bringe ware und rechnung zum flughafen und lasse mir vom zoll die ausfuhr bestaetigen, 3. ich schicke die rechnung mit ausfuhrbestaetigung an den haendler, 4, der haendler erstattet mir die mwst auf mein konto zurueck?
    Ist das soweit korrekt?
    ansonsten kann ich auch zu global refund gehen, aber die geben mir nur 11% zurueck und leben vom rest.
    Danke schonmal fuer die antwort


    Antworten
  11. Andi Saudi Arabia Mozilla Firefox Windows   am:

    Hallo Arnito, völlig richtig verstanden. Ich würde höchstens noch vor 2. den Punkt:
    „Ich fülle das Ausfuhrformular aus“
    einfügen.


    Antworten
  12. Reisender Luxembourg Mozilla Firefox Windows   am:

    Hallo!
    Ich habe schon öfter beim Bestellen übers Internet die MwSt. von vorneherein abziehen lassen, das machen erfahrene Händler auch ohne Probleme. Also das oben beschriebene Hin-und-Her könnt Ihr Euch sparen!
    Ich habe jetzt aber von einem Händler gesagt bekommen, neben der AUSFUHRbescheinigung sei neuerdings auch die EINFUHRbescheinigung in das außer-EU-Land erforderlich. Damit würden Zollgebühren anfallen… Weiß da jemand was drüber?

    R.


    Antworten
  13. Andi Saudi Arabia Mozilla Firefox Windows   am:

    @Reisender:
    Und wie hat der Händler bei einer Internet-Bestellung den Nachweis über die Ausfuhr ohne dass du die Ware ausgeführt hast?
    Über eine Einfuhrbescheinigung weiß ich nichts und wurde bei unserer letzten Ausfuhr im April auch nicht verlangt.


    Antworten
  14. Reisender Luxembourg Mozilla Firefox Windows   am:

    😀 Na, wenn der Händler ein Paket in die Post gibt, kann er guten Gewissens davon ausgehen, daß das auch transpotiert wird. Ich habe natürlich ins Ausland bestellt!


    Antworten
  15. Andi Saudi Arabia Mozilla Firefox Windows   am:

    Danke für die Aufklärung. Daran hatte ich natürlich nicht gedacht, weil wir hierher nach Saudi eher nichts bestellen können. Es kommt wohl ab und an was abhanden 🙁
    Aber von einer Einfuhrbescheinigung habe ich trotzdem noch nichts gehört…


    Antworten
  16. Volker Japan Mozilla Firefox Mac OS   am:

    Hallo Andi,

    ich bin auch froh, dass ich über deine Seite und somit viele Informationen gestolpert bin. Eine Frage habe ich noch: “Ich fülle das Ausfuhrformular aus” Wenn damit das Ausfuhrformular gemeint es, dass es beim Zoll zum Download gibt, dann muss da eigentlich der Händler auch unterschreiben. Das geht bei Online-Händlern wie Amazon aber nicht. Wie läuft dann die Bestätigung beim Flughafenzoll ab?

    Hoffentlich kannst du mir da ein Wenig Lichts in Dunkle bringen!

    Grüße aus Peking
    Volker


    Antworten
  17. Andi Germany Google Chrome Windows   am:

    Hi Volker, freut mich, dass ich Dir bisher schon weiterhelfen konnte. Bzgl. des Formulars:
    Meines Verständnisses nach, ist das Zollformular der Nachweis für den Händler, dass der Kunde die Ware aus der EU ausgeführt hat und daher der Kunde Anspruch auf Rückerstattung der Mwst. hatte. Das Formular wird vom Händler daher beim Finanzamt eingereicht und erst an dieser Stelle, muss die Unterschrift des Händlers auf dem Formular sein, weil es dabei um einen Vorgang zwischen Händler und Finanzamt geht.
    Wohingegen, wenn du die Ware beim Zoll vorführst ist es für dich erstmal nur relevant, dass der Zoll die Ausfuhr akzeptiert und dir den Stempel gibt. Die Unterschrift des Händlers kommt also erst später hinzu.
    Und genauso funktioniert der Ablauf bei uns jetzt schon seit September 2010, als wir das erste Mal was ausführten. Und das funktionierte, bis auf wenige Ausnahmen (ebenfalls als Artikel hier zu finden, z.B. C&A) immer reibungslos.
    Hoffe das hilft, Andi


    Antworten
  18. Volker Japan Mozilla Firefox Mac OS   am:

    ja, das hilft mir. Eigentlich ist es ja nachvollziehbar, dass der Händler erst dann unterschreibt, wenn er sich die Mehrwertsteuer beim Finanzamt wiederholt, die er mir vorab erstattet hat.
    Ich werde mal sehen, wie das dann im Winter funktioniert.

    Auch werde ich dann mal versuchen, dass mir die Botschaft vor Ort Neuwaren, die mit einer Spedition verschickt werden, bestätigt. Das sollte ja eigentlich auch klappen.

    Vielen Dank!


    Antworten
  19. Andi Germany Google Chrome Windows   am:

    Also hier ist es so, dass die Botschaft eine Gebühr von 20€ pro Rechnung nimmt. Man sei schließlich in Hauptaufgabe nicht für die örtlichen Deutschen da, sondern als Kontakt-Punkt nach Deutschland…


    Antworten
  20. Volker China Mozilla Firefox Mac OS   am:

    Abschließend noch was vom Zoll:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    es gibt keine gesetzlichen Vorschriften über die Form des Ausfuhr- und Abnehmernachweises.

    Im „Merkblatt zur Umsatzsteuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen im nichtkommerziellen Reiseverkehr“
    finden Sie unter Pkt.3 bis 3.4 die vorgeschriebenen Angaben, die ein solcher
    Ausfuhr- und Abnehmernachweis enthalten sollte.

    Die Ausfuhr- und Abnehmerbestätigung kann somit auch auf einer Rechnung oder einem sonstigen Beleg erteilt werden, wenn die folgenden Angaben darauf enthalten sind:

    ▪ der Name und die Anschrift des ausländischen Abnehmers,
    ▪ der Name und Anschrift des Unternehmers und
    ▪ die handelsübliche Bezeichnung und Menge des auszuführenden Gegenstandes.

    Auf folgendem Link finden Sie auf der rechten Seite das
    „Merkblatt zur Umsatzsteuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen im nichtkommerziellen Reiseverkehr“
    http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland/Zoll-und-Steuern/Tax-free-einkaufen/tax-free-einkaufen_node.html

    Aus rechtlichen Gründen kann diese Auskunft nur unverbindlich erteilt werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Im Auftrag


    Antworten
    • Andi Germany Google Chrome Windows   am:

      Vielen Dank Volker! Den Punkt wusste ich z.B. auch noch nicht 🙂 Werde aber wohl beim üblichen Formular bleiben, dann wissen die Zöllner auch direkt was sie vor sich haben 😉


      Antworten
  21. Michael Norway Mozilla Firefox Windows   am:

    Hei,

    auch ich habe mit grossem Interesse die Hinweise auf dieser Seite gelesen. Nun habe ich mir mal das Merkblatt vom Zoll angesehen. Dort steht unter Pkt. 3.2 dass die angegebene Anschrift im Ausland durch Abgleich mit Pass oder „Grenzüberschrittspapier“ übereinstimmen soll bzw. muss.

    Frage: Ich habe nur einen Personalausweis mit dem Vermerk „Kein Wohnsitz im Inland“. Einen Reisepass habe ich derzeit nicht. Dort steht doch aber eh nur der Wohnort drin und keinen vollständige Anschrift, oder?

    Was legt ihr beim Zoll als Belegt für den Wohnsitz im 3. Land vor?

    Vielen Dank und Gruss aus Norwegen


    Antworten
    • Andi Germany Google Chrome Mac OS   am:

      Hej Michael, auch bei Dir freut es mich, dass du wertvolle Informationen fandest.
      Gebe Dir Recht im Perso steht bzgl. des Wohnortes keine vollständige Adresse und wir legen derzeit immer den Reisepass bei Ausfuhr vor. Allerdings habe ich beim letzten Mal auch einfach einen Kassenzettel von C&A mit dem o.g. Formular vorgelegt. Das war auch keinerlei Problem. In der Regel will der Zoll bei mir immer das teuerste Gerät/Ware sehen und stempelt den Rest dann klaglos ab. Das muss ich dieses Mal auch wieder in Anspruch nehmen, da die Rechnung von einem Notebook dieses Mal nicht auf saudische Adresse bestellbar war. Da wollte der Shop nicht mitmachen.
      Hoffe das klappt… werde berichten 😉
      Vielleicht hilft Dir das ja,
      Andi


      Antworten
  22. Volker Singapore Mozilla Firefox Mac OS   am:

    Hallo zusammen,

    ich bin gestern das 1. Mal am Flufhafen Frankfurt mit den entsprechenden Stellen in Berührung gekommen. Alles völlig harmlos: Waren, die um Fluggepäck mitgenommen werden, werden nach dem Einchecken mit dem Zollschalter genommen (Halle B gegenüber den LH-Schalter 555). Dort zeigt man seine ausgefüllten Papiere vor. Angeguckt hat man sich bei mir nichts. Der Koffer bleibt dann da und wird zum Flugzeug gebracht. (Dauer ohne Anstehen: 5 Minuten). Wenn man gut organisiert ist, dann könnte man die Formulare z.B. direkt zu Amazon schicken. Nen Briefkasten gibt es ja im Terminal. Waren im Handgepäck werden nach dem Durchleuchten im Zollbüro abgestempelt. Auch hier wollte man nichts sehen.
    Zu den Formularen: Ich habe einfach das Ausfuhrformular, welches ich oben schon erwähnt habe selbst ausgefüllt. Dem Zoll war es völlig egal, dass die Waren alle an eine deutsch Adresse gingen.

    Jetzt muss ich nur jemanden finden, der meine Post mit nach Deutschland nimmt. Das ist ja quasi bares Geld, welches ich nicht in die chinesische Post geben möchte 😉

    Die Tage werde ich noch versuchen mir Dinge direkt von der Botschaft bestätigen zu lassen, da diese per Spedition kommen.

    Gruß Volker


    Antworten
    • Andi Germany Mozilla Firefox Windows   am:

      Hi Volker, sorry, dass ich erst jetzt antworte, habe es etwas verschwitzt 🙂 Danke für den ausführlichen Bericht. Ich war bisher noch nie mit einem Koffer vor dem Einchecken beim Zoll, insofern danke für die Hinweise.
      Bei uns wars diesmal etwas „ausführlicher“. Hatte die teuersten Dinge/Rechnungen zuerst vorgelegt und der Beamte meinte direkt „na dann wollen wir mal und zeigen sie mir bitte ….“, aber nach zwei von drei teuren Sachen war er auch zufrieden und hat den Rest ungesehen gestempelt.
      Wir waren so organisiert, dass wir alle Belege in Form von 5 Briefen direkt im Terminal verschickt haben.
      Bisher haben sich auch schon u.a. Saturn gemeldet, die sich quer stellen und nicht erstatten wollen. Blöd ist halt, dass es ihnen frei steht. Auf den Rest warten wir noch.


      Antworten
  23. Kira Mozilla Firefox Windows   am:

    Hallo Andi!
    Ich wollte dich fragen, meine Bekannte aus Russland will selber bei Amazon die Ware bestellen aber an meine Adresse in Deutschland. Ich schicke dann ihre Sachen mit DHL. Kann ich dann für Sie die Mwst zurück zu bekommen? Kann ich mit Rechnung von Amazon, mit Postbeleg , mit Kopi von ihre Pass dann beim Finanzamt die Mwst zurück zu bekommen und ihr weiter schicken?


    Antworten
    • Andi Germany Mozilla Firefox Ubuntu Linux   am:

      Hi Kira, sorry für die verspätete Antwort:
      Dass Deine Bekannte was zu Dir schickt ist kein Problem. Selbst eine andere als die ausländische Rechnungsadresse war bei mir nie ein Problem. Dass du aber für deine Bekannte die Mwst. zurückholen willst, wird meiner Erfahrung nach nicht gehen.
      Deine Bekannte muss schließlich persönlich beim Zoll vorbei und ihren Pass zeigen, bevor sie die Unterlagen an den jeweiligen Händler zurückgeben kann. Die Mwst. bekommt sie auch nicht vom Finanzamt sondern vom Händler.
      Hoffe das hilft.
      Andi


      Antworten

Kommentar hinterlassen

 

_uacct = "UA-344406-1"; urchinTracker(); {lang: 'de'} var pkBaseURL = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://cratoo.de/piwik/" : "http://cratoo.de/piwik/"); document.write(unescape("%3Cscript src='" + pkBaseURL + "piwik.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E")); try { var piwikTracker = Piwik.getTracker(pkBaseURL + "piwik.php", 1); piwikTracker.trackPageView(); piwikTracker.enableLinkTracking(); } catch( err ) {}