tweetdigest: Angebot Server Bestellung verpasst

von   8 Kommentare
  • Grippe einmal anders https://t.co/RgMZUnEE ->
  • Deutsches Brot aus der Backstube Riyadh: Dass Deutsche im Speziellen ihre Eigenheiten haben, dürfte hinlänglich … http://t.co/UsWyIkMF ->
  • Man will Geld für Notebook ausgeben,der Shop lehnt alle Zahlungsmethoden ab und leert den Warenkorb.Hach wie gerne würde ich Amazon nutzen. ->
  • Pässe und Visa angekommen \o/ Urlaub in T-10. :) ->
  • @joschi83 V-Möhre mit >200GB? in reply to joschi83 ->
  • Meh, crap. Der ausgesuchte (neue) Server war wohl ein Angebot von Strato und den gibts jetzt nicht mehr. Heißt mehr zahlen, da RAID Pflicht. ->

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

tweetdigest: Pässe und Visa wieder da

von   Keine Kommentare
  • Mit dem heutigen Erhalt der Multi-Exit/Reentry Visa, wäre die verlorene Pässe Angelegenheit dann auch mal erledigt. #fb #

Tags: , , , ,

tweetdigest: Anstrengender Tag

von   Keine Kommentare
  • Hi Dad! Hilfe. Endlich Papa – Der Nachfolger von Caveman: Manchmal funktioniert Werbung dann doch. Vor kurzem hört… http://bit.ly/ckGwWA #
  • @Mobily1100 thanks for service.If you could confirm,that my 1g internet renewal was successfull last night&is active,everything is perfect in reply to Mobily1100 #
  • Heute war schon ein ziemlich anstrengender Tag #
  • @khaled @ahmed do you have any idea where i could buy poker chips in #riyadh ? #
  • Verlorene Pässe: Nach unserem ursprünglichen Plan, wollten wir morgen früh los, um nach Bahrain zu fahren. Um aus … http://bit.ly/9c6uL4 #

Tags: , , , , , , ,

Verlorene Pässe

von   Keine Kommentare

Nach unserem ursprünglichen Plan, wollten wir morgen früh los, um nach Bahrain zu fahren. Um aus Saudi-Arabien aus- und wiedereinreisen zu dürfen bedarf es allerdings sog. Exit-/Reentry Visa. Die gibt es in zweierlei Ausführungen. Einmal als Single- und als Multiexit/Reentry. Grundsätzlich sind die Single-Visa in einem Tag durch die Firma ausstellbar (werden online beantragt und nur ausgedruckt), aber man muss immer bedenken, dass das auch erst gemacht werden muss. Um uns also den Streß zukünftig zu ersparen und weil die Multi-Visa bei mehrfacher Nutzung auch günstiger sind, wollten wir uns also diese ausstellen lassen. Für diese müssen die Pässe allerdings die Firma verlassen und beim saudischen Passport-Office vorgelegt werden.

Nun passierte es ausgerechnet bei uns das erste Mal, dass die Pässe auf dem Weg verloren gingen. Die Visa waren zwischenzeitlich schon erteilt worden, aber auf dem Rückweg zur Firma sind die Pässe verloren gegangen. Allerdings lässt sich nicht mehr nachvollziehen, an welcher Stelle genau der Verlust auftrat. Prinzipiell ist das auch kein großes Drama, allerdings wirft das jetzt natürlich unsere Pläne über den Haufen und zum anderen sitzen wir hier derzeit in gewisser Weise fest. Bis auf Bahrain hatten wir nichts großartiges vor, aber es ist doch ein merkbares Gefühl, zu wissen, nicht jederzeit weg zu können.

Seitens der Firma lief es soweit schnell und reibungslos, so dass wir uns heute auf den Weg in die deutsche Botschaft machen konnten, um neue Reisepässe ausstellen zu lassen. Die wurden auch direkt als Express-Austellung bestellt, so dass sie noch vor Ende des Monats da sein sollten. Bei der Gelegenheit wurde ich das erste Mal gefragt, ob ich 32 oder 48 Seiten im Pass haben möchte. Wir haben uns für die kleinere Variante entschieden, auch wenn wir nicht wissen, wie oft wir das Land verlassen werden. Denn bei jedem Verlassen und Einreisen erhält der Pass einen Stempel, meistens jeweils auf einer neuen Seite ;) Also mal sehen wie lange die 32 Seiten reichen.

Zudem mussten die, die sich in Deutschland nicht abgemeldet hatten, einen sog. “Unzuständigkeitszuschlag” ausrichten. Die Kosten für die Neubeschaffung und auch für die notwendigen biometrischen Fotos wurden dankenswerter Weise von der Firma übernommen. Ich hätte allerdings auch keine Veranlassung gesehen die Kosten zu tragen, zumal wir die Pässe nicht verloren haben.

Jetzt werde ich also doch einen der neuen mit RFID und Fingerabdruck ausgerüsteten Pässe haben, obwohl ich mir 2007 extra noch einen ohne die biometrischen Merkmale hatte ausstellen lassen. Naja, leider hatte ich diesmal nicht die Wahl. Glücklicherweise waren die Formalien alle schnell geklärt, so dass der neue Pass zumindest schnell da sein wird. Nötig wäre die Aktion trotzdem nicht gewesen ;)


Tags: , , , , , , ,

Flug und Ankunft von Susanne

von   Keine Kommentare

Sonntag vor einer Woche war es bei mir soweit. Nach dem mein Visum nach nur knappen vier Wochen, inklusive Beantragung von Andis Iquama da war, konnte es losgehen. Am Samstag schrieb ich noch meine Prüfung bei der IHK für den Kurs “Ganzheitliches Controlling”. Am Nachmittag und Abend stand dann die Verabschiedung der Familie und packen an.

Um 10.30 sollten wir am Flughafen sein, um die Katzen in die Obhut der Spedition zu geben, die sie nach Riyadh bringen sollte. Halb 10 klingelte mein Handy und Andi teilte mir mit, dass der Mitarbeiter von Petair sich bei ihm gemeldet hätte, dass er auf uns warte, aber jetzt kurz weg müsse. Als wir um viertel nach 10 am Flughafen ankamen hieg ein Zettel an der Tür, “Bin in 10-15 Minuten wieder hier!” Tatsächlich? Dem war leider nicht so. Um kurz vor 11 habe ich dann endlich ein bemanntes Büro vorgefunden.
Die Formalitäten waren dafür aber in kurzer Zeit erledigt. Das Gesundheitszeugnis wurde kopiert, in einen Umschlag gesteckt und der Umschlag zugetackert. Dann wurden die Frachtpapiere ausgedruckt und am Umschlag festgetackert. Als nächstes wurden weitere Papiere ausgefüllt – und angetackert. Vorne, hinten, da noch ne Klammer. Der Umschlag war am Ende definitiv zu. :)

Als nächstes musste der Mitarbeiter zum Zoll, was ca fünf Minuten dauern sollte und auch in etwa hinkam. Dann wurden die Katzen von ihm abgeholt, Aufkleber auf die Kisten und weg. Die Katzen wurden in die Animal Lounge gebracht und dort mit Wasser versorgt. Erst kurz vor dem Abflug sollten sie ins Flugzeug gebracht werden.

Bei mir ging es mit der Ticketausstellung und Gepäckaufgabe weiter. Bei der Handgepäckdurchleuchtkontrolle wurde zunächst die Schlange geschlossen an die ich geschickt wurde, danach wurde noch mein Gepäck beanstandet. Zunächst dachte ich, dass eine Handcreme das Problem war, da ich nix in Plastiktüten verpackt hatte. Jedoch war die Kamera Ursache der Kontrolle. Nach einer ersten Untersuchung wurde ich zu einer weiteren Beamtin gebracht die mit Teststreifen die Kameratasche und die Kamera abwischte. Als feststand, dass die Kamera nicht explosiv ist durfte ich weiter.

Bei der Passkontrolle wurde ich gefragt, ob ich in Saudi-Arabien arbeiten würde. Scheinbar steht in meinem Visum nicht groß genug, dass ich keine Erlaubnis zum Arbeiten habe. :)

pass_visum.png

Als Deutscher mit Wohnsitz im Ausland kann die Mehrwertsteuer erstattet werden. Kann… Zunächst musste ich das Büro finden, netterweise hatte ich einen Führer in Gestalt einen Bundesgrenzschützers. Vor mir waren einige Asiaten, von denen mindestens einer kein Englisch und Deutsch sprach. Mit der Gruppe war ein junger Deutscher unterwegs, der wohl auch Übersetzungsarbeit leistete. Trotz Hinweis durfte er nicht mit an den Schalter, als der Asiate dran war. Klar, wenn nur eine Person im Raum erlaubt ist, was wären wir für Deutsche würden wir uns darüber hinweg setzen! Nach ein paar Minuten durften wir beobachten wie eine leicht genervte Beamtin sich geschlagen gab. Als ich reindurfte und die Papiere vorlegte herrschte Ratlosigkeit. Mir wurde erklärt, dass die Rechnungen auf Herrn Andreas Heinz ausgestellt wären. Um die MwSt aber zurück zu bekommen reiche meine Passkopie nicht, der Herr Andreas Heinz müsse die Waren persönlich ausführen. Alles Verhandeln brachte nix. Auch vom Stempel, dass der Zoll am Flughafen die Waren beanstandet hatte wurde mir abgeraten, da es einige Botschaften gäbe, die Rechnungen mit einem “Negativ-Stempel” nicht akzeptieren würden. Also Kommando zurück und das Gate suchen. Als ich mich gerade anstellte kam auch schon die Durchsage, dass die Passagiere des Fluges LH 620 nach Riad/Doha sich bitte zum Gate begeben sollen. So gesehen war mir die Verweigerung des Zolls gar nicht unrecht, da ich noch zur Cash-Station hätte gehen müssen, um mir das Geld auszahlen zu lassen.

8897_saudi_arabien_aus_flugzeug

Der Flug war unspektakulär, gefreut habe ich mich über meinen Fensterplatz, so dass ich auch direkt erste Bilder meiner neuen Heimat geschossen habe.

Zwei Premieren durfte ich noch erleben. Es war der erste Flug in ein arabisches Land, bei dem bei der Landung nicht geklatscht wurde. Zum anderen blieben alle, wirklich alle in meinem Blickfeld sitzen, bis die Erlaubnis zum aufstehen gegeben wurde! Ich war sehr überrascht.

Für den Flug hatte ich mich für eine schwarze Hose und eine schwarze Tunika entschieden, die schön weit waren. Trotzdem war ich etwas unsicher, nach dem ich plötzlich alle Frauen in schwarzen, bis zum Boden gehende Abayas sah. Doch niemand kümmerte sich um mich, als ich durch den Flughafen lief und mich an den Schalter Ersteinreisende anstellte. Dort stand ich und stand ich. Die Schlange neben mir, die Re-entry, wurde kürzer und kürzer. Die Männer um mich rum wechselten die Schlange und waren durch, während ich zentimeterweise vorankam.
Andi hatte beobachtet, dass Frauen rausgewunken wurden und in einem separaten Raum geführt wurden. Ich stand 10-15 Minuten bis ich überhaupt von einem Zöllner gesehen und beachtet wurde. Dann allerdings wurde ich mit einer unwirschen Handbewegung weggescheucht. Mir war nicht klar, ob diese freundliche Handlung hieß, beweg dich zum Frauenraum oder stell dich woanders an. Also blieb ich erst mal auf der Mitte stehen und versuchte die Aufmerksamkeit des netten Menschens zu erlangen. Fehlanzeige, statt dessen rief mich ein Zöllner am Schalter zu sich. Auch gut. Dort war das gleiche Prozedere wie bei Andi – Visum überprüfen, Fingerabdrücke und ein Foto machen.

Als ich meine Koffer hatte ging es weiter zum Ausgang, wo das Gepäck mal wieder durchleuchtet wurde, wobei mir nicht der Eindruck entstand, dass es den Herrn am Bildschirm interessierte, was er da sah.

Am Auto angekommen ging es direkt weiter zum Cargo, wo wir die Katzen holen wollten. Doch das ist eine andere Geschichte. :)


Tags: , , , , , , , , , , ,
Seiten: 1 2 Ältere