Ausgewiesen

von   3 Kommentare

Mittlerweile habe ich doch einige Behördengänge hinter mir und ich persönlich finde es immer interessant, wie die Ausweise in anderen Ländern aussehen. Daher hier meine Errungenschaften der Behördengänge.

Zuerst der Iqama. Die Aufenthaltsgenehmigung und in meinem Fall auch die Arbeitsgenehmigung für Saudi-Arabien. Am Iqama hängt so ziemlich alles. Das Finden einer Bleibe (in unserem Fall nicht), das Fahren eines Gefährts, der Internetzugang oder der Telefonanschluss. Ohne den Iqama geht das alles nicht.

Das ist der saudische Führerschein. Wie auch der Iqama sehr mit Hologrammeffekten (z.B. mit der saudischen Landesform oder einem Säbel) versehen und die natürlich in bunt ;)

Der Firmenausweis dagegen ist relativ spartanisch gehalten, aber natürlich wieder mit Foto. Die gibt es hier eigentlich auf jedem Ausweis.

Da ich mich hauptwohnsitztechnisch morgen in der Botschaft von Karlsruhe nach Riyadh ummelden will, habe ich mir heute den Reisepass aus der sicheren Aufbewahrung in der Firmageben lassen und der wurde auch gekennzeichnet ;)

0219_reisepass_beklebt

Jetzt bin ich mal gespannt wie das morgen laufen wird. Vor allem, ob ich am frühen morgen (die Botschaft hat nur von 8 bis 11 geöffnet) den Weg dort hin finde. Das Botschaftsviertel befindet sich nämlich von uns aus gesehen so ziemlich am anderen Ende der Stadt, ca. 20 km Fahrt.

najd_compound_to_botschaft

Rechts oben ist das Najd Compound zu sehen und links unten die Botschaft. Glücklicherweise muss ich nur die breite obere Straße bis ganz nach links (Westen) und dann mit der linken nächsten breiteren Straße nach unten (Süden) fahren, aber dass hier alles ausgeschildert ist, davon kann man leider auch nie ausgehen ;)


Tags: , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare zu “Ausgewiesen”

  1. Kante Germany Mozilla Firefox Linux 1 Kommentar   am:

    Was ich bei der Gelegenheit schon laenger mal fragen wollte: Warum musst du eigentlich deinen Pass abgeben? So grundsaetzlich (nicht nur wegen Saudi-Arabien, sondern allgemein) haette ich ja erstmal ein wenig Bauchweh, wenn ich hoeren wuerde dass mir eine Personalabteilung sagt “du arbeitest jetzt fuer uns im Ausland und haendigst und bitte erstmal deinen Pass aus”. Hat so was von Vorsichtsmassnahme, damit du denen nicht abhaust ;).

    Ist das Firmenspezifisch oder basiert das auf irgendwelchen saudischen Gesetzen?


    Antworten
  2. Marc Germany K-Meleon Windows 29 Kommentare   am:

    Auf deinem Führerschein brauchst du nur noch nen Bart, dann kannste als Verbrecher durchgehen. :-)

    Was für INet-Geschwindigkeiten gibts bei den Saudis eigentlich?


    Antworten
  3. Andi Saudi Arabia Opera Windows 468 Kommentare   am:

    @Kante: Also ich _muss_ den Pass wohl nicht abgeben, aber die Gefahr, dass ich meine Identität verliere, wenn der Pass, wie auch immer, abhanden kommt, ist zu groß. Daher liegt der sicher im Safe der Firma und ich hab hier für SA ja meinen Iqama. Der gilt für die Saudis eh mehr als irgendein ausländischer Reisepass, v.a. weil sie ihn lesen können ;)
    Abgesehen davon ist es eine Kleinigkeit den Pass bei der Firma zu kriegen. Und z.B. wenn ich demnächst für ein Wochenende nach Bahrein will, kann ich den Mittwochs Mittags holen und Abends oder so fliegen. Wobei für die Ausreise auch erstmal das Visum zählt, welches da noch rein muss.

    @Marc: Das habe ich bei der Einreisebeschreibung glaub’ völlig vergessen. Die haben da ein Foto gemacht und entsprechend des Stresses am Tag und Flug war ich etwas gerädert ;)

    Zum Internet hier schreib ich die Tage noch was. Nur Geduld ;)


    Antworten
  4. Spaß bei der Iqama Verlängerung -- cratoo.de Germany WordPress   am:

    [...] auch irgendwann die Verlängerung des Iqamas an. Den hatte ich ja schon kurz nach meiner Einreise erhalten. Prinzipiell wäre früher die Verlängerung des Iqamas auch kein Problem gewesen. Dafür hat die [...]


    Antworten

Kommentar hinterlassen